Sie sind hier

 | Aktuelles

Deutsche Röntgengesellschaft e.V. & e.Bavarian Health GmbH

13.05.2015

Zurück

Kooperation

 

zum Wohle des Patienten

Die e.Bavarian Health GmbH in Erlangen und die Deutsche Röntgengesellschaft e. V. (DRG) mit Sitz in Berlin haben eine Zusammenarbeit bei der Patientenaufklärung vereinbart. Profitieren davon werden Ärzte und Patienten gleichermaßen, befinden sich doch damit die dabei verwendeten Medien jeweils sowohl auf dem neuesten wissenschaftlichen als auch juristischen Stand.

Gebündeltes Fachwissen aus Medizin und Recht

Dr. Stefan Lohwasser, Geschäftsführer der DRG, betont die optimale Kompetenz: „Damit wollen wir die Patienten und Ärzte mit dem aktuellsten Wissen und mit den fortschrittlichsten Mitteln versorgen, um eine bestmögliche Aufklärung nach dem Patientenrechtegesetz sowie eine Prozessoptimierung im Krankenhaus zu erreichen.“ Dass beide Partner von der gegenseitigen Erfahrung bei der gleichberechtigten Kooperation profitieren wollen, stellt auch Angelika Balleis, Geschäftsführende Gesellschafterin des Erlanger Unternehmens, fest: „Wir werden künftig das Know-how von beiden Seiten in unserem gemeinsamen Produkt bündeln. Wir freuen uns, dass dabei die DRG mit ihren bestinformierten Mitgliedern aus Klinik und Praxis als Mitherausgeber das aktuellste medizinische Fachwissen einbringt.“ Die medizinische Redaktion der e.Bavarian Health GmbH wird von einem Fachjuristen begleitet, der mit mehrjähriger Erfahrung in allen rechtlichen Fragen aufwarten kann.

Leicht verständliche Informationen für den Patienten

Jeder Patient möchte und muss wissen, was mit ihm bei einer ärztlichen Behandlung – gerade auch bei der Therapie durch aufwändige und die Betroffenen vor manche Rätsel stellende Großgeräte wie Röntgenapparate, Magnetresonanz- und Computertomographen – geschieht. Um hier auf der einen Seite die mögliche Furcht vor der Behandlung zu nehmen, auf der anderen Seite eine juristische Absicherung zu ermöglichen, sind Medien, wie sie seit mehreren Jahren von e.Bavarian Health GmbH angeboten werden, unerlässlich.

Multimediale Patientenaufklärung

Das Erlanger Unternehmen liefert unter der Produktbezeichnung MEDBOGEN Aufklärungsbögen im klassischen Sinn. Ein zweites wichtiges Standbein ist die Entwicklung von computeranimierten medizinischen Filmen mit einer kompakten Länge bis zu fünf Minuten sowie Bildern in 3D (MEDIMAGINE), die vom Patienten auch zu Hause auf dem PC oder Tablet angesehen werden können. Mit dem Produkt MEDePORT wird darüber hinaus die Digitalisierung mit der Möglichkeit der digitalen Unterschrift vollständig abgedeckt – der Weg in eine neue innovative Zukunft der Patientenaufklärung.

Die beiden Kooperationspartner:

Die Deutsche Röntgengesellschaft wurde 1905 in Berlin gegründet und gehört zu den traditionsreichen und bedeutenden medizinischen Gesellschaften. Sie fördert die Radiologie in allen Bereichen einschließlich der wissenschaftlichen Grundlagenforschung, ist Träger einer Akademie für Fort- und Weiterbildung und veranstaltet jährlich den „Deutschen Röntgenkongress“ mit rund 7000 Teilnehmern (www.drg.de).

Die e.Bavarian Health GmbH widmet sich seit 2011 der Entwicklung und dem Vertrieb von multimedialen Medien für die Patientenaufklärung in mehreren Sprachen wie Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Türkisch. Zum Geschäftsgebiet gehören neben Deutschland die Schweiz und Österreich. Kunden finden sich in zahlreichen Uni- und Groß-Kliniken, u. a. in Erlangen, Aachen, Ulm, Zürich, Augsburg und Karlsruhe.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Angelika Balleis, e.Bavarian Health GmbH, Erlangen

 

 

DatenschutzImpressumAGBSitemap